História Constitucional da Alemanha Deutsche Verfassungsgeschichte Prof. Sven Korzilius



Baixar 13.99 Mb.
Página46/52
Encontro08.10.2019
Tamanho13.99 Mb.
1   ...   42   43   44   45   46   47   48   49   ...   52

„Im Namen der heiligen und ungeteilten Dreifaltigkeit. Ich, Heinrich, von Gottes Gnaden erhabener römischer Kaiser, – aus Liebe zu Gott, zur heiligen römischen Kirche und zum Herrn Papst Calixt sowie zum Heil meiner Seele – überlasse Gott, Gottes heiligen Aposteln Petrus und Paulus und der heiligen katholischen Kirche jegliche Investitur mit Ring und Stab, und ich erlaube, dass in allen Kirchen, die es in meinem König- und Kaiserreich gibt, kanonische Wahlen und freie Weihen stattfinden. Die Besitzungen und Regalien des heiligen Petrus, die seit Beginn dieses Streits bis zum heutigen Tage – zur Zeit meines Vaters oder auch zu meiner Zeit – weggenommen wurden, werde ich, soweit ich sie besitze, der heiligen römischen Kirche zurückerstatten, soweit ich sie aber nicht besitze, werde ich getreulich helfen, dass sie zurückerstattet werden. Auch die Besitzungen aller anderen Kirchen und Fürsten und anderen, Geistlicher wie Laien, die in diesen Wirren verloren wurden, werde ich nach dem Rat der Fürsten und gemäß der Gerechtigkeit nun, soweit ich sie besitze zurückgeben, soweit ich sie nicht besitze, werde ich getreulich helfen, dass sie zurückgegeben werden. Und wahren Frieden gebe ich dem Herrn Papst Calixt, der heiligen römischen Kirche und allen, die auf deren Seite stehen und standen. Und worin die heilige Römische Kirche Hilfe anfordert, darin werde ich ihr getreulich helfen, und worüber sie bei mir Klage führt, darüber werde ich ihr gebührende Gerechtigkeit verschaffen. All das wurde verhandelt mit Zustimmung und Rat der Fürsten. Deren Namen sind hier verzeichnet: [...] Ich Friedrich, Erzbischof von Köln und Erzkanzler, habe die Ausfertigung beglaubigt.“

  • „Im Namen der heiligen und ungeteilten Dreifaltigkeit. Ich, Heinrich, von Gottes Gnaden erhabener römischer Kaiser, – aus Liebe zu Gott, zur heiligen römischen Kirche und zum Herrn Papst Calixt sowie zum Heil meiner Seele – überlasse Gott, Gottes heiligen Aposteln Petrus und Paulus und der heiligen katholischen Kirche jegliche Investitur mit Ring und Stab, und ich erlaube, dass in allen Kirchen, die es in meinem König- und Kaiserreich gibt, kanonische Wahlen und freie Weihen stattfinden. Die Besitzungen und Regalien des heiligen Petrus, die seit Beginn dieses Streits bis zum heutigen Tage – zur Zeit meines Vaters oder auch zu meiner Zeit – weggenommen wurden, werde ich, soweit ich sie besitze, der heiligen römischen Kirche zurückerstatten, soweit ich sie aber nicht besitze, werde ich getreulich helfen, dass sie zurückerstattet werden. Auch die Besitzungen aller anderen Kirchen und Fürsten und anderen, Geistlicher wie Laien, die in diesen Wirren verloren wurden, werde ich nach dem Rat der Fürsten und gemäß der Gerechtigkeit nun, soweit ich sie besitze zurückgeben, soweit ich sie nicht besitze, werde ich getreulich helfen, dass sie zurückgegeben werden. Und wahren Frieden gebe ich dem Herrn Papst Calixt, der heiligen römischen Kirche und allen, die auf deren Seite stehen und standen. Und worin die heilige Römische Kirche Hilfe anfordert, darin werde ich ihr getreulich helfen, und worüber sie bei mir Klage führt, darüber werde ich ihr gebührende Gerechtigkeit verschaffen. All das wurde verhandelt mit Zustimmung und Rat der Fürsten. Deren Namen sind hier verzeichnet: [...] Ich Friedrich, Erzbischof von Köln und Erzkanzler, habe die Ausfertigung beglaubigt.“

Catálogo: 2015
2015 -> Ra uma vez, em um reino muito distante, um rei e uma rainha que tinham tudo o que precisavam, mas viviam
2015 -> Programa de Pós-Graduação em História, Política e Bens Culturais Mestrado Acadêmico e Doutorado em História, Política e Bens Culturais Mestrado Profissional
2015 -> História Constitucional da Alemanha Deutsche Verfassungsgeschichte
2015 -> As mudanças na forma de integraçÃo japonesa na amazônia brasileira jonatha Rodrigo de Oliveira Lira1 Katiani Tatie Shishito2 Bladimir Carabali3 Alberto Augusto Eichman Jakob4 Resumo
2015 -> Passos em direçÃo a uma metodologia pós-colonial: pesquisando educaçÃo do campo no brasil
2015 -> Iv atendimento em creche e pré-escola às crianças de zero a seis anos de idade
2015 -> Alas costa rica 2015 gt 17 reestructuración productiva, trabajo y dominación social auto-organizaçÃo social em espaços de trabalho e produçÃO: notas para uma crítica à economia solidária
2015 -> Relativismo e universalismo: a dialética intercultural como condiçÃo de possibilidade dos direitos humanos na sociedade multicultural ana Leticia Anarelli Rosati Leonel Universidade do Vale do Rio dos Sinos – unisinos – Brasil resumo
2015 -> Congreso alas, costa rica 2015 ponencia redes complexas, sociais e sociotécnicas ana camila garcía lópez


Compartilhe com seus amigos:
1   ...   42   43   44   45   46   47   48   49   ...   52


©historiapt.info 2019
enviar mensagem

    Página principal